Ökolabel

Hier wird die Umwelt respektiert

Ecolabel

Der Campingplatz Blue Océan setzt sich für den Umweltschutz ein:

Wasserbewirtschaftung, Energiemanagement, Wiederverwertung der Abfälle, Gestaltung des Grundstücks und Einschränkung des Fahrzeugverkehrs.

Der Campingplatz Blue Océan ist zertifiziert mit dem EU-Umweltzeichen (vergeben von AFNOR).

Unsere Maßnahmen

Das EU-Umweltzeichen

Was ist das?

Das EU-Umweltzeichen wurde 1992 geschaffen und ist das einzige offizielle europäische Ökolabel, das in allen Mitgliedsstaaten der EU verwendet werden kann. In Frankreich wird es durch AFNOR Certification, eine unabhängige Institution zur Zertifizierung vergeben.

Wozu dient es?

Es ermöglicht uns, Produkte oder Dienstleistungen zu erkennen, die umweltfreundlicher sind als andere. Im Falle der Zertifizierung von Produkten betrifft es sowohl das Produkt selbst als auch die Verpackung.

Dieses Markenzeichen entspricht dem Bedürfnis nach zuverlässiger Information über die ökologische Qualität von Produkten und Dienstleistungen ebenso wie dem Wunsch der Firmen nach Wertschätzung Ihrer Bemühungen hinsichtlich des Umweltschutzes durch zertifizierte Erzeugnisse und Aktivitäten.

Wasserbewirtschaftung

  • Der Campingplatz hat Maßnahmen eingeführt, um den Wasserverbrauch zu senken. Zuerst wurden die Wasserhähne der Unterkünfte und der Sanitäranlagen mit Durchflussbegrenzern ausgestattet und die Duschköpfe mit Luftsprudlern versehen. Dieses Vorgehen machte es möglich, den mittleren Wasserstrahl unter 9 lt./min zu halten.
  • Die Einsparung von Wasser betrifft auch die Toiletten. Die neuesten Mobilheime und Chalets sind mit einer sparsamen Toilettenspülung ausgestattet.
  • In den Sanitäranlagen haben wir Herrentoiletten mit manuellen Spülknöpfen eingebaut, die es ermöglichen, nur ein Urinal auf einmal zu spülen und somit Wasser zu sparen.

Der Campingplatz verfügt über 8 Auffangbehälter für Regenwasser:

  • 6 oberirdische Sammelbehälter wurden in der Nähe der wichtigsten Gebäude installiert.
  • 2 unterirdische Zisternen fassen je 5000 l.

Dieses Regenwasser wird zum Bewässern der Pflanzen im Park verwendet. Der Campingplatz setzt keine automatische Bewässerung ein, indessen wurde ein System der nachhaltigen manuellen Bewässerung eingerichtet, das heißt je einmal morgens und abends, um die Bewässerungszeiten und den Wasserverbrauch für Pflanzen und Grünflächen zu optimieren.

Energiemanagement

Das Engagement für die Umwelt im Espace Blue Océan schließt auch eine Senkung des Stromverbrauchs ein.

  • Der erste Schritt um den Stromverbrauch zu senken war der Einsatz von Energiesparlampen in den Unterkünften auf dem Campingplatz, das sind 88 % der Leuchten, die weniger als 5 Std./Tag brennen.

Zusätzlich wurden alle Leuchten, die mehr als 5 Std./Tag eingeschaltet sind (zum Beispiel in Restaurant und Bar, an der Rezeption…) mit Sparlampen versehen. Ergebnisse von Studien belegen übereinstimmend die Tatsache, dass eine 20W-Energiesparlampe bei gleicher Helligkeit genauso viel Licht spendet wie eine klassische 60W-Glühbirne.

  • Der Campingplatz hat bei den neuen Haushaltgeräten die Energieklasse A oder sogar A+ gewählt (Kühlschrank, Gefriertruhe, Geschirrspüler, Waschmaschine, Wäschetrockner…).
  • Der Pool des Campingplatzes wird mithilfe von Sonnenkollektoren und einer Wärmepumpe beheizt.
  • 100 % der Elektrizität, die Espace Blue verbraucht, stammt aus erneuerbaren Energiequellen.

Gestaltung des Geländes

Espace Blue Océan bemüht sich stets um den Umweltschutz und hat entsprechend auch bei der Gestaltung des Geländes versucht, die Natur soweit als möglich zu schonen.

Seit der Übernahme der Campinganlage im Jahre 1998 und trotz der Installierung von gegen 200 Mietunterkünften wurde keine betonierte Allee hinzugefügt.

2009 wurde das Empfangsgebäude renoviert und mit einem begrünten Dach und einer Isolierung aus Zellstoffwatte versehen.

Das Prinzip des begrünten Daches ist einfach: Es besteht aus mehreren Schichten eines Pflanzensubstrats, das die Wärmedämmung und Abdichtung garantiert.

Durch die Verbesserung der Isolierung ermöglicht das grüne Dach Energie zu sparen. Es bietet somit eine sehr gute Wärmedämmung und erlaubt eine Einsparung bei den Kosten der Heizung im Winter und bei denen der Klimaanlage im Sommer. Diese Einsparungen betragen etwa 25 %.

Am Rande sei erwähnt: Die Rezeption des Campingplatzes wird weder geheizt (im Winter) noch klimatisiert (im Sommer). Die Temperatur sinkt nicht unter 17°C und steigt selten über 25°C

Das begrünte Dach wurde im Rahmen einer Umweltinitiative für ökologisches Bauen realisiert. Das Vorgehen entspricht den französischen Normen für hohe Umweltqualität (HQE).

Abfalltrennung

Der Campingplatz bietet eine komplette selektive Trennung der Abfälle an. Dazu gehören Behälter für:

  • Glas
  • Plastik
  • Karton und Tetra-Packs
  • Batterien
  • Metall
  • Papier

Die Sortierstelle wird von der Firma SITCOM Sud-Landes gemanagt

.

Die Gäste werden diesbezüglich informiert:

  • Bei der Begrüßungsansprache am Sonntagabend
  • Im Leitfaden zum Empfang
  • Anhand von Plakaten in den Unterkünften
  • In den gemeinschaftlichen Sanitäranlagen
  • Durch Schilder an verschiedenen Orten des Campingplatzes (insgesamt 12 Schilder in der ganzen Anlage)

Alle gefährlichen Abfälle werden einmal pro Woche von einem Service des Campings zur Mülldeponie von Labenne gebracht, wo Sie fachgerecht sortiert werden. Die Firma EASYTEX übernimmt die Wiederverwertung der Matratzenschoner. Sie sammelt die Produkte, sortiert sie und leitet sie an ein Recycling-Center weiter.

Beim Willkommensempfang werden PLA-Becher aus Maisstärke verwendet. PLA ist theoretisch ein vollständig kompostierbarer Werkstoff.

Bewährte Praktiken

Die Fortbewegung auf dem Campingplatz (Reinigung, Unterhalt, Begleitung der Gäste…) erfolgt ausschließlich mithilfe von Elektro-Buggys und Fahrrädern.

Während der Saison ist der Fahrzeugverkehr beschränkt auf zwei Zeitspannen von je einer Stunde pro Tag:

  • Von 9 bis 10 Uhr morgens
  • Von 18.30 bis 19.30 Uhr abends

Außerhalb dieser Zeiten gewährleistet eine Pforte hinter den Schranken die totale Schließung des Campingplatzes.

Außerdem können Gäste, die Einkäufe zu tragen haben, sich von einem Mitarbeiter mit dem Elektrofahrzeug begleiten lassen.

Im Juli und August bringt Sie ein kostenloser Shuttlebus ins Stadtzentrum oder zum Strand, wodurch Sie sich Autofahrten ersparen.

Weitere bewährte Praktiken:

  • Die Dienstleister des Campings (Rezeption, Bar/Restaurant, Supermarkt, Unterhalt, Reinigung…) benutzen umweltfreundliche Produkte.
  • Arbre Vert, Action Pin und Elidis (mit Ökolabel) beliefern uns aus ihrem Sortiment mit ökologischen Pflegeprodukten für die Hygiene der Wäsche, die Sauberkeit der Räume und die Lebensmittelhygiene.
  • Das im Büro verwendete Papier ist mit dem EU-Umweltzeichen zertifiziert. Dieses Papier wird ausschließlich für Bürotechnik (Post, Information) und Reprographie (Inventarlisten, Merkblätter…) benutzt.
  • Der Campingplatz hat ein zertifiziertes Bio-Sortiment „AB“ (aus biologischer Landwirtschaft) und ein Sortiment mit EU-Umweltzeichen (Drogerie, Basar) eingeführt.
  • Animationsprogramm: Der Verein Ekolondoï ist während der Saison 5 Mal pro Woche auf dem Platz und bietet spielerische Workshops für Kinder zum Thema Umwelt an.

Die Karte des Restaurants enthält lokale Produkte, die ein Küchenchef für uns zubereitet:

    • Das Magret de Canard IGP Sud-Ouest (mit geschützter geographischer Angabe), das von der Firma Labeyrie

produziert wird.

  • Das Hähnchen vom Bauernhof aus den Landes
  • Das in der Gegend erzeugte Gemüse (Tomaten, Salate, Gurken, Paprika, grüne Bohnen…)
  • Handwerklich hergestelltes Brot: Panehestia in Ondres
  • Axoa aus Kalbfleisch: Accoceberry in Espelette
  • Das im Laden des Campings verkaufte Brot und Feingebäck stammt vom Bäcker des Dorfes (hergestellt in Ondres und Tarnos).
  • Die Bäckerei darf für eine Auswahl an Broten das Logo „AB“ (biologische Landwirtschaft) verwenden.